Fussballtrainer Jürgen Klopp steht zu seiner Haartransplantation

Eine für viele heute Morgen überraschende News-Meldung: Jürgen Klopp steht zu seiner Haartransplantation. Jedenfalls berichten heute Morgen zahlreiche unterschiedliche Medien-Formate zu diesem Thema und es bleibt abzuwarten, welche Medien-Berichte nun noch dazu folgen werden.

Dem Dortmunder Fussballtrainer hätte man – auf den ersten Blick – keine Interesse an einer möglichen Haartransplantation zugetraut. Man hätte Jürgen Klopp als weniger eitel vermuten können. Doch beim Thema erblicher Haarausfall und ob es einem Menschen etwas ausmacht wenn langsam die Haare weniger werden, kann man sehr schnell falsche Vermutungen anstellen. Schon vor ca. 1,5 Jahren hatte Englands Fussballstar Wayne Rooney zu einer durchgeführten Haartransplantation gestanden

Auch Wayne Rooney wurde eher als uneitel eingeschätzt. Aber letztendlich verliert man etwas, was man jahrelang gehabt hat. Im Falle von Jürgen Klopp, so trug dieser bekanntlich jahrelang eine etwas längere Frisur. Vermutlich stellte er aufgrund des anlagebedingtem Haarausfall fest, dass diese Frisur nach und nach schwieriger zu tragen war.

Das Jürgen Klopp die letzten Wochen stets eine Baseball-Mütze trug hätte eigentlich ein Fingerzeig für eine eventuell in der Zwischenzeit durchgeführte Haarverpflanzung sein können. Denn solche Mützen werden gerne getragen, um die Spuren direkt nach einer Haartransplantation zu verdecken, oder aber auch, wenn sich Menschen mit grösseren kahlen Oberkopf-Flächen in der Öffentlichkeit damit unwohl fühlen.